Homepage

Hat Michael Winkler die Schweinegrippe?

Alle Bilder sind mit den Originalquellen verlinkt

 

oder Hat sie ihn?

 

Michael Winkler, Dresden, 06.05.2009

 


Die Nachricht ging um die Welt ... die Schweinegrippe ist los. Und wo? Natürlich in Mexiko. Hmm, Schwein gehabt, dass wir in Deutschland leben, wo pro Quartal so um die schlappe 13 Millionen Schweine geschlachtet werden (Quelle: 3. Quartal 2007 - Seite Statistisches Bundesamt) und ich mich gerade frage, wer das alles isst??? Das sind mal so eben 52 Millionen pro Jahr. Werden Schweine eigentlich auch wieder zu Schweinefutter verarbeitet? Dürfen die sich auch selber fressen, bevor wir Menschen sie essen?

 

Naja, sei es wie es sei. Jedenfalls wurde ich heute in einem Forum für stotternde Menschen auf einen Artikel bzw. Forumsbeitrag über die Schweinegrippe meines Alter Ego "Michael Winkler" hingewiesen.

Also, für den Fall das jetzt jemand Angst hat, dass er da irgendwie was erwischt, vielleicht hier ein paar Zahlen aus Deutschland ... ebenfalls vom Statistischen Bundesamt, und zwar aus einem Deutschland Quiz:
2006 starben durch äußere Einwirkungen insgesamt 32.212 Personen. Selbstmord, oder genauer "vorsätzliche Selbstbeschädigung", wurde bei 9.765 Personen als Todesursache festgestellt und übertrifft deutlich die Zahlen durch Stürze zu Tode Gekommener (8.381) sowie im Straßenverkehr Getöteter (5.359).

Hmm, dann vielleicht doch lieber gleich nach Mexico-Stadt fliegen, bevor man Opfer einer "vorsätzlichen Selbstbeschädigung" wird? Hmm, wird man eigentlich bei einer "vorsätzlichen Selbstbeschädigung" hinterher von irgendeinem Gericht bestraft? :)

Und was auch nicht so häufig in der Zeitung steht: jedes Jahr sterben allein in Deutschland zwischen ungefähr 8.000 und 30.000 Menschen an einer normalen Grippe (Info Netzzeitung).
 

Michael Winkler

Michael Winkler

Nein, diese beiden netten Herren haben nichts mit der Schweinegrippe zu tun :) ...
auch wenn beide Männer Michael Winkler heißen ... und überhaupt

 

Ansonsten fiel mir zum Thema "Tiergrippen" gleich das berühmte-berüchtigte SARS (oder die SARS? :)) ein. Ein paar frühere Gedanken dazu gibt's hier im Teil 1 oder hier im Teil 2 und noch ein bisschen im Teil 3.

Im Übrigen soll ja die Ausschüttung der Forschungsgelder für die Pharmaindustrie in den USA angeblich immer im April stattfinden. Und irgendwie können Seuchen auch immer eine gute Werbung für Firma X, Y und Z sein ... "Die Welt" schrieb - im Jahr 2008 - schon, dass US-Pharmafirmen mehr Geld für Werbung als für Forschung ausgeben.

Hmm, naja, wir wissen es nicht ... Hauptsache "Miss Piggy" kommt durch. Wenn Miss Piggy der Schweinegrippe zum Opfer fallen sollte, dann wäre das wirklich traurig. Sie ist ja fast mein Jahrgang irgendwie und auch an einem 13. geboren - konkret am 13. Oktober 1974. Also, uns trennen genau acht Monate. Naja, anderes Thema ...

Jedenfalls sei allen Männer und (natürlich auch) Frauen noch gesagt, dass ihr an Schweinegrippe erkrankten Männer daran erkennt, dass sich ihr Schwanz kringelt. Das ist einfach so ... schaut doch mal nach :)

In diesem Sinne, alles Gute und bis bald, Micha(el) Winkler.

 

 

 


Erstellt am: 06.05.2009