Homepage

Wer stellt sich zur OB-Wahl in Dresden am 8. Juni 2008?

 

 

Damit ihr einen Überblick habt, wer am 8. Juni 2008 überhaupt wählbar ist, gibt es diese Seite ...

und diese Seite beim Dresdner Stadt-Wiki bzw. auf den Seiten der Stadt Dresden

 

KandidatIn
Wahlkampfausgaben
Quelle

Homepage & etc.

je ein paar Vorteile der KandidatInnen
(Vorteile = Nachteile)

Helma Orosz (CDU)

100.000 Euro

www.helma-orosz.de

So richtig aktuell in Bezug auf die OB-Wahl scheint ihre Seite allerdings nicht zu sein. Ich sehe zumindest keinen Hinweis auf ihre Kandidatur? Tritt Helma Orosz vielleicht gar nicht an?

Auch nach der Wahl sahen einige Seiten etwas anders aus, als man sich das vielleicht vorher gedacht hätte?
 


1. Mitgliedschaft in der CDU ... auf die Dresdner ist im Allgemeinen Verlass

2. Ob die von ihr gelegentlich angesprochene Überparteilichkeit dann so ausgelegt wird, wie mitunter einige Christen die Rolle des Christentums in Fragen der Interreligiösität sehen, weiß (noch) keiner.

3. "Bonus-Faktor" Frau ... sind weltweit - meist glücklicherweise - im Aufschwung, warum nicht in Dresden auch.
 

Eva Jähnigen (Bündnis90/
Die Grünen)

25.000 Euro
(davon 5.000 Euro Spenden)

www.obwahl2008.de bzw.
http://eva.mehr-mut-fuer-dresden.de/

Die erste Internet-Adresse ist clever gewählt ... dass die noch frei war
 


1. Mitgliedschaft bei den Bündnis90/Die Grünen ... der "Öko-Faktor" mit allen Vor- und Nachteilen, insbesondere beim Thema "Walschlösschenbrücke"

2. Juristin ... kennt sich also aus

3. "Bonus-Faktor" Frau ... sind weltweit - meist glücklicherweise - im Aufschwung, warum nicht in Dresden auch.
 

Peter Lames (SPD)

100.000 Euro

www.peterlames.de

War - soweit ich mich erinnern kann - der erste, der zum "OB-Wahlkampf" aufrief ... spätestens seit Juli 2007, als Kurt Beck in Dresden war ...


1. Mitgliedschaft in der SPD ... vielleicht kann die SPD doch irgendwann wieder mal mit sozialen Themen "punkten". In Sachsen ist die SPD bzw. die Begeisterung für sie ja eher am Aussterben - bei der letzten Landtagswahl erreichte die SPD knapp 1% mehr als die NPD (alles klar?)

2. Jurist ... kennt sich also auch aus

3. "Bonus-Faktor" ... hmm, ich überlege noch ...
habe einen gefunden: er versucht, sozial zu sein/zu wirken (?) ... achja, er ist ja auch in der SPD.
 

Klaus Sühl (Die LINKE)

60.000 Euro

www.klaus-suehl.de

Mit Link zu einem Auto-Rennspiel auf dem Kanal vom Dresden-Fernsehen ... für den Fall, dass den OBs die politischen Inhalte langweilig werden?


1. Mitgliedschaft in der LINKEN ... wenn wir dann noch erfahren, was "links" so alles sein kann, lassen sich die jeweiligen Vor- und damit Nachteile auch besser finden

2. Diplom-Politologe ... kennt sich also ebenso aus

3. "Bonus-Faktor" Zugereister ... dürfte wahrscheinlich DresdnerInnen ansprechen, die den Satz "Dresden ist ein Dorf" eher naserümpfend aussprechen bzw. hören
 

Dirk Hilbert (FDP)

40.000 Euro

www.dresden2020.de

 

1. Mitgliedschaft in der FDP ... Hmm, was frei und demokratisch ist, darüber streiten sich die Menschen wohl schon seit einigen Jahrhunderten ...

2. seit 2001 Wirtschafts-OB in Dresden ... kennt sich also ebenso aus

3. "Bonus-Faktor" Wirtschaftler und Brückenfreund ...

Friedrich Boltz (Bürgerliste)

???

www.buergerliste-dresden.de/cms/index.php

auch er braucht 240 Unterstützer-Unterschriften ... Unterstützen könnt ihr also auch ihn

http://neustadt-ticker.de/2008/04/17/unterstutzt-boltz/#comments


1. "alter Hase" und "Querdenker" ... zumindest scheint es so zu sein

2. seit Jahren Neustadt-Ortsbeirat und dort nicht immer von allen gern gesehen (kritische Menschen haben es meist überall schwer ... als Lob zu verstehen)

3. "Bonus-Faktor" Dresden-Neustadt ... was auch immer das alles einschließen mag
 

Marcus Kührt (BÜSO)

???

www.solidaritaet.com/neuesol/2008/14/dresden.htm

http://sachsen.bueso.de/wahlen/kuehrt_marcus_05bw.html

Andere Internetseiten habe ich nicht gefunden ... sucht selbst, die BÜSO ist ja an manchen Orten auch kaum zu übersehen


1. Mitgliedschaft bei BÜSO ... da haben wir bald den "New Deal" für Sachsen (könnte vielleicht Georg Milbradt momentan ganz gut gefallen)

2.  offenbar überall mal Kandidat (einfach mal googeln) und somit ein echter Wahlen-Olympionike ("Teilnahme ist alles.")

3. "Bonus-Faktor": Sein Bart ... offenbar besser geschnitten als meiner, doch ich hatte ja ursprünglich auch vor, ihn abzuschneiden, wenn die Doktorarbeit fertig werden würde ... was wie immer länger dauerte
 

Dirk Hacaj (REP) tritt an für die S.V.P.
(Sächsische Volkspartei)

???

www.hacaj.de Bei der Kandidatur eines Niedersachsen für die Dresdner OB-Wahl fiel mir wirklich nichts mehr ein ... das sächsische Kommunalwahlgesetz macht eben so einiges möglich

Die S.V.P. ist für mich jedenfalls der Humor-Gewinner dieser Wahl ... Da geht nichts drüber ...

Nicht zugelassene Kandidaten
 Norbert Koch
(
Allianz für Sachsen)

???

So richtig was finden konnte man eigentlich kaum über Herrn Koch, außer - witzigerweise - auf den Seiten der Oase-Kamenzer-Straße ... tja, PR kennt eben viele Wege, wenn auch vielleicht einige ungewollte
22 UnterstützerInnen machten sich für die Kochs „Allianz für Sachsen – Dresden voran mit seinem Welterbe“ auf den Weg ins Rathaus. Er beschwerte sich inzwischen beim Regierungspräsidium ... warum, weiß ich nicht, vielleicht jemand anderes?
KandidatenMichael Winkler
(alles und nichts,
jeder und niemand, etc.)

angedacht waren voraussichtlich
unter 100 Euro,
letztlich waren es inkl. dieser Homepage für ein Jahr zwischen 40 und 50 Euro

 

www.ob-winkler.com

"Com" kann für "company", "commercial", "communist", "commune" oder "complex" stehen ... sucht Euch was raus. Für Freunde der deutschen Sprache empfehle ich "OB Winkler commt" ...

 

1. ungebunden ... in jeglicher Hinsicht, wenn auch nicht vollkommen frei von allen Zwängen

2.  als No-Name-Produkt bin ich "preiswerter", doch möglicherweise auch anfälliger für Reparaturen ... naja, 80% der Produktneuheiten erreichen meist ehedem nicht den Markt ... schauen wir trotzdem mal nach den restlichen 20%

3. "Bonus-Faktor": meine Sicherheit ist die Unsicherheit, dass alles anders wird als bisher gedacht ...

Es unterschrieben 95 Personen, was nach Adam Ries nicht ganz 240 sind. Doch wen und was interessieren die 145 fehlenden, wenn 95 sich auf den Weg gemacht haben - diesen gilt mein ganz besonderer Dank?
 

 

 


Die Zahlen über die Wahlkampfausgaben der Kandidaten stammen aus der "Sächsischen Zeitung" vom 18.04.2008

 

erstellt am 10.04.2008, ergänzt am 15.04., 19.04, 27.04. & 26.05.2008